Allgemein

Mit voller power in die neue Saison

Nach der erfolgeichen letzten Weltcupsaison mit dem Sprung in die TOP16 der Welt gab Sabine im Sommersemester richtig Gas. Sie studiert in Innsbruck Wirtschaftswissenschaften. Parallel hatte die Vorbereitung auf die Saison 2012/13 begonnen, wobei Sabine im Olympiastützpunkt Innsbruck optimale Voraussetzungen vorfindet. Im Sommer ging es erstmals nach Neuseeland, wo im Hinblick auf die zwei wichtigen Saisonen mit einer Weltmeisterschaft in 2013 und der Olympiade in Sotschi 2014 das Weltcupteam der Snowboarder ihr Sommerschneetraining absolvierten. Im Herbst folgten dann noch einige Schneekurse auf unseren Gletschern am StilferJoch, Mölltaler- und Stubaier Gletscher sowie nach den ersten Schneefällen in Haus im Ennstal.
Die Vorbereitung war gut, Sabine ist gut drauf und so freute sie sich schon auf die ersten Rennen mit dem Saisonauftakt mit den Europacuprennen im Lachtal am 8.-9.12.2012. Diese Rennen, zwei PGS, waren eine Standortbestimmung für den Weltcup, welcher am 21.12.2012 in Carezza am Karerpass (Italien) startet.
Diese ersten Rennen nutzten nahezu alle Weltcupteams für den Saisonstart, so gab es ein extrem starkes Teilnehmerfeld mit 80 Damen und 110 Männer. Mit einem sehr guten zweiten Qualifikationslauf am Samstag war Sabine Quali-vierte. Knapp ging es im Viertelfinale zu, am Ende konnte Sabine einen sehr guten 5.Platz in diesem Starterfeld erreichen. Auch am Sonntag zeigte Sabine eine gute Leistung, leider fehlte zum Einzug ins Viertelfinale gegen die Russin Boldikova gerade mal eine Zehntel.
Damit ist der Saisonauftakt gelungen und Sabine freut sich schon auf den Weltcupauftakt.

One comment

  1. Liebe Sabine
    Frohe Weihnachten und viel Glück bei den nächsten Rennen. Ich wünsche dir, dass du vielleicht zur WM kommst und gesund und verletzungsfrei bleibst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



*