Allgemein

Wechselbad der Gefühle in Gastein

Zwei PSL standen als einzige Weltcups in der Saison 12/13 in Österreich am letzten Wochenende auf dem Programm.
Das erste Rennen am Freitag war ein Debüt, wurde es doch im Finale der besten 16 als Single elemination durchgeführt. Vorteil ist die Reduktion der Dauer für das Finale, was auch prompt mit einer Liveübertragung im ORF honoriert wurde.
Der erste Qualifikationslauf klappte sehr gut, Sabine war 7. auf ihrem Lauf. Leider bedeutete ein Fehler im Zweiten das Aus. Als 19. verfehlte Sabine knapp den Einzug ins Finale.
Motiviert mit voller Konzentration startete Sabine am Samstag in die Quali für das zweite Rennen. Siebente im ersten Lauf und ein sehr guter Zweiter bedeutete Rang 10 in der Quali. Das bedeutete Finaleinzug! Im Achtelfinale, diesmal wieder standard mit Rerun, lieferte sie sich ein spannendes Rennen mit der starken Deutschen Laboeck. Der erste Heat ging auch mit minimalem Vorsprung an Sabine. Extrem knapp ging es auch im zweiten Heat zu. Leider hatte die Deutsche das bessere Ende für sich, so gab es für Sabine am Ende Rang 11.
Als drittbeste Österreicherin wahrte Sabine dennoch die Chance für die Qualifiktion zur WM in Kanada, welche noch im Jänner in Stoneham stattfindet. Die Aufstellung des Teams erfolgt in den nächsten Tagen …

One comment

  1. Liebe Sabine
    Herzlichen Glückwunsch zu deiner Nomierung für die WM.
    Viel Glück bei der WM und den nächsten Rennen und dass du gesund und verletzungsfrei bleibst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



*