Rennen

Nebel und Sonne in Kaysari

100356_G08_W01_1

Ein kurioses Rennen über zwei Tage brachte die Reise des Weltcuptrosses in die Türkei.
Bei Wind, Schnee und Nebel konnte am ersten Tag die Qualifikation von Kaysari noch halbwegs über die Bühne gebracht werden. Sabine zeigte auch im PGS, dass sie bei den Schnellsten dabei ist und qualifizierte sich als Achte für das Finale. Das Achtelfinale war dann grenzwertig und musste zuerst verschoben werden. Bei schlechter Sicht und extrem schwieriger Piste kam derjenige weiter, der weniger Fehler machte. Leider ergab die Auslosung gleich ein Kärntner Duell. Dani Ulbing kam weiter und wurde nach Abbruch und Neustart mit dem Viertelfinale am Sonntag Vierte. Cool war der Sieg bei den Männern durch Teamkollege Andi Prommegger!
Schade war, dass am Sonntag strahlendes Wetter herrschte.
Jetzt heißt es aber für die Snowboarder den Weltcup beiseite zu schieben, treffen sich nächste Woche die besten Snowboarder aller Disziplinen bei der Weltmeisterschaft in der Sierra Nevada (Spanien). Sabine ist im PGS und im PSL dabei (14./15.3.), die Fans daheim werden fest die Daumen drücken …