ErfolgeRennen

Kärnten hat eine Weltmeisterin & Des Einen Freud …

FIS Snowboard World Cup - Kayseri TUR - PGS - SCHOEFFMANN Sabine AUT © Miha Matavz/FIS

Die Alpin Parallelrennen bei der WM der Snowboarder & Freestyler in der Sierra Nevada (Spanien) mussten zuerst wegen der Wetterkapriolen um einen Tag verschoben werden.
Nachdem der Sturm, Schnee und Regen abgeklungen war, wurde mit dem PSL begonnen.
Sabine fuhr eine recht gute Quali und startete als 9te in das Finale. Das Achtelfinale brachte eine Neuauflage von Sabine gegen Patrizia Kummer. Ein sehr guter Start von Sabine, aber dann leichte Unsicherheiten und schlussendlich ein Sturz bei der Aufholjagd vereitelte den möglichen Viertelfinaleinzug.
Grandios gelang es ihrer Kärntner Zimmerkollegin Dani Ulbing: Qualischnellste und Viermal solide auf dem roten Lauf bedeuteten den Weltmeistertitel im PSL für die 19jährige! Mit dem Doppelsieg bei den Männern durch Andi Prommegger und Benjamin Karl gab es gleich drei Medaillen für Österreich und beide PSL-Titel. Leider traf Teamkollege Alexander Payer gleich im Achtelfinale auf dem überragend fahrenden Andi.

Beim PGS konnte sich Sabine wieder qualifizieren, diesmal als 11te. Wiederum Patrizia als Gegnerin im Achtelfinale! Sabine lieferte ein beherztes Rennen, auf dem eher weichen Untergrund war ein attackieren aber sehr schwer möglich. Patrizia wurde ihrer nachgesagten Konstanz gerecht, am Ende konnte sie die Silbermedaille erringen. Diesmal gingen die Österreicherinnnen leer aus, im Viertelfinale war auch für Dani, Ina und Julia Schluss.
Die Männer machten es besser. Die Wiederholung vom Vortag im großen Finale brachte erneut einen Doppelsieg für Österreich und Andi kürte sich als Doppelweltmeister zum überragenden Snowboarder der Sierra Nevada.

Sabine lieferte mit zwei Finalteilnahmen und den Plätzen 10 und 12 durchaus eine gute Leistung ab, bei der WM zählen halt nur die Medaillen. Aber auch Andi musste mehr als 20! Weltmeisterschaftsrennen bestreiten um Weltmeister zu werden …

Am Wochenende findet in Winterberg (Deutschland) das Weltcupfinale mit einem PSL und einem Teambewerb statt. Das nächste Rennen, die nächste Chance!