Rennen

Zufrieden mit Finaleinzug in Carezza

Mit tollen Bedingungen wartete der legendäre Weltcuphang in Carezza beim diesjährigen Weltcupstart auf. War die erste Quali von Sabine in diesem Parallelriesentorlauf noch etwas verhalten, steigerte sie sich im zweiten Lauf und zog als 15. ins Finale ein. Dieser Einzug bereits im ersten Rennen war extrem erfreulich, hat Sabine doch noch einigen Trainingsrückstand aufzuholen.
Die Gegnerin im Achtelfinale war keine geringere als die Gesamtweltcupsiegerin des Vorjahres Julie Zogg. Die Schweizerin hatte das bessere Ende für sich, dennoch war Sabine mit dem ersten Weltcup der Saison durchaus zufrieden.
Bereits nächste Woche am Samstag, 19.12., gibt es in Cortina d’Ampezzo den nächsten Parallelweltcup, einen Parallelslalom auf den sich alle Snowboarder schon freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



*