AllgemeinTraining

Alles freut sich auf Heimweltcup in Gastein

simonhoehe

Die Ruhepause zu den Weihnachtsfeiertagen nutzten die Kärntner Snowboarder für Spezialtraining in der Heimat.

Kurz nach Jahresbeginn luden Alexander Payer & Sebastian Kieslinger mit Unterstützung aller weiteren Kärntner Weltcupsnowboarder am 2. Jänner zum Carving day auf die Simonhöhe, welche nunmehr mit Flutlicht immer mehr zum Snowboardzentrum in Mittelkärnten mutiert. Damit sind vor allem auch unter der Woche Abendtrainings möglich, eine immense Bereicherung für die heutige Vereinsarbeit.

Sabine nutzte den ersten Europacup auf der Gerlitzen am 7.1. für einige PGS-Läufe im Rennmodus. In der Quali gelang ihr ein extrem starker erster Lauf, nach Qualibestzeit bedeutete aber ein Rutscher im Achtelfinale das frühe Aus.

Jetzt heißt es aber Umstellen auf Slalomboard. Am Dienstag und Mittwoch, 10.-11.1. macht der Snowboard Weltcup wieder Station in Bad Gastein. Nach den wunderschönen Erfolgen von Sabine im letzten Jahr mit Rang 3 im Einzel und Sieg im Teambewerb freut sie sich schon sehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



*